Stacks Image 3

Die Gruppe


Die Frauengruppe Zürich wurde im Oktober 1999 gegründet: Von den fast 250 Mitgliedern ist ein grosser Teil Unterstützungsmitglied. Etwa 15 davon sind Aktivfrauen und engagieren sich auf freiwilliger Basis. Wir arbeiten stets an verschiedenen Projekten:


Bei Aktionen in der Innenstadt bieten wir die Teilnahme an Petitionen an.

Wir unterstützen Action Files (Ein «Action File» (AF) ist ein so genanntes Falldossier, entweder zu Gunsten von Einzelpersonen oder Personengruppen, die sich in Gefahr befinden, weil ihre fundamentalen Menschenrechte verletzt werden).

Seit Mai 1999 gibt es das Urgent Actions-SchreiberInnennetzwerk Frauenrechte: Heute umfasst es ca. 400 Aktive. Sie alle schreiben einmal pro Monat Briefe oder Faxe. Der Erfolg spricht für sich: In fast der Hälfte aller Fälle erreichen UA's zumindest erleichterte oder gerechtere Haftbedingungen im besten Fall eine Freilassung.

Last not least: Die Zürcher Amnesty Gruppen arbeiten eng zusammen: wenn wir unsere Kräfte bündeln, können wir viel mehr erreichen – zudem bereitet die Zusammenarbeit auch noch viel Freude.
Standaktion am Hirschenplatz

  • Als Gruppe treffen wir uns einmal im Monat, um unsere Aktivitäten zu planen und zu koordinieren.
  • Ausserdem gibt es immer wieder aktionsbezogene Untergruppen.
  • Als halbprivater Anlass findet regelmässig ein Abend statt, den eine Aktive zu einem ihr wichtigen Thema, das mit unserer Arbeit zu tun hat, gestaltet.